Sonntag, 29. Juli 2012

In Santander

Nachdem ich im Bus noch einen spanischen Mehrfachpilger kennengelernt hatte und im letzten Streckenabschnitt einer Kölner Pilgerin begegnet war, die den Camino Primitivo laufen wird, kam ich in Santander an, das sonntags, bei 17c und Wolken sehr verschlafen wirkt. Den Rucksack konnte ich schon in der Herberge abstellen und es wartet ein entspannter Tag mit durch-die-Stadt-schländern und abends das erste Pilgermenü :)

Keine Kommentare:

Kommentar posten